SEHENSWÜRDIGKEITENStadtarchitekturHauszeichen › Haus zu den Kugeln

Haus zu den Kugeln

Das Haus ist nach seiner Verzierung benannt. Als das Putim-Tor zwischen 1812 und 1836 abgerissen wurde, wurden an seiner Fassade hier gefundene Kanonenkugeln verschiedener Größe angebracht. Darüber hinaus ist es mit Renaissance-Sgraffito verziert. Die reiche Literaturgeschichte des Ortes ist vor allem mit dem Aufenthalt von Schriftsteller Šrámek verbunden. Im Innenhof befindet sich ein Denkmal für den Geigenlehrer Otakar Ševčík. Ein paar Schritte weiter, hinter einer kleinen Steinbrücke, können Sie den renovierten gotischen Stadtgraben betreten.

Fráni Šrámka 131, CZ-39701 Písek

Graben offen: IV-IX 7-21 h, X-III 7-18 h

up