SEHENSWÜRDIGKEITEN › Denkmäler von Písek

Denkmäler von Písek

Das bekannteste Denkmal von Písek ist der sogenannte Löwe, der 1861 an der Stelle des ehemaligen Mauergrabens aus dem feinkörnigen Sandstein erbaut wurde. Der Löwe erinnert an tragische Schlachten von Melegnano und dann auch Solferino im Jahre 1859, wo 871 Männer der Militärgarnison von Písek fielen.

Im Park Palackého sady befinden sich die Denkmäler des Historikers und Politikers František Palacký und des Dichters Adolf Heyduk. Auf dem Platz Mírové náměstí steht ein Denkmal zu Ehren der Legionäre.

Im Zeitraum nach der Wende entstanden neue Denkmäler: am Ende des erwähnten Parks Palackého sady ein Denkmal zu Ehren der Piloten aus der Region von Písek, die in den Einheiten der RAF (der Königlichen Britischen Luftwaffe) kämpften, und bei der Neuen Brücke Denkmal der Öpfer des zweiten Weltkrieges. Ein Denkmal zur Erinnerung an die Amerikanische Armee, die die Stadt im Mai 1945 befreite, steht unweit der Kreuzung der Straßen Pražská und Národní svobody. Am Landesgestüt wurde zum 70. Jahrestag vom Ende dieses Krieges ein Denkmal von Treffen der Armeen aufgebaut.  Im Park auf dem Platz Husovo náměstí wird der politischen Gefangenen und Meister Johann Hus gedacht.

 

up