PRODUKTE › Píseker Berge

In die Wälder der Písek-Berge

Der als Písek-Berge genannte Waldkomplex besteht aus einem gegliederten Kamm südöstlich von der Stadt bis zum Moldautal, in der Länge von etwa 25 km. Der Name „Berge“ ist davon abgeleitet, dass hier im Mittelalter Bergbau betrieben wurde. Ihre Höhe ist 350-632 Meter über dem Meer mit dem höchsten Berg Velký Mehelník, der von vielen Räuberlegenden umwoben ist.

Das Areal der Písek-Berge ist ein Naturpark und dient als ein stadtnahes Erholungsgebiet – besonders im Teil oberhalb der Stadt führen viele Waldwege und Pfade. Mit Rücksicht auf die Nähe der Stadt gibt es hier auch gute Bedingungen auch für weniger tüchtige Fußgänger und für Familien mit Kindern, und das Areal eignet sich auch für Radfahrer und im Winter für Skiläufer.

Auf Ihrem Spaziergang finden Sie viele interessante Stellen – den Aussichtsturm Jarník, der von der Höhe von 35 Meter über dem Grund eine wunderbare Ansicht der Umgebung bietet, ein Gehege mit dem Muffelwild inmitten von Wäldern und eine Stelle für eine angenehme Pause bei der Hütte Živec (2019 ausser Betrieb).

Der Autoverkehr in dem Gebiet ist beschränkt und als den Ausgangspunkt für Ausflüge empfehlen wir zum Beispiel den Parkplatz am Teich Beran in der Gegend genannt „U Vodáka". Von hier aus zur Aussicht der Píseker Förster führt der Weg der schmerzhaften Steine, der einen meditativen Raum im Freien schafft.

up